Ohne Paß

Großstadtstraßen, hohle Kneipen,
Voll von Leuten leer wie Du.
Hungrig wartest Du auf Liebe,
Prostest neuen Freundchen zu.

Reden Trinken, Trinken Reden,
Stunden viel, Dein Herz ist naß
Von solch Biertischwechselbädern.
Durch Grenzen trinkst Du, ohne Paß:

Ohne Paß durchs Niemandsland der Nacht!
Ohne Paß durchs Niemandsland.

Die Nacht wird hell, es glänzt das Bier,
Goldene Sonne der Nacht.
Du treibst nach Hause, es dämmert
Und der erste Vogel lacht.

Ohne Paß durchs Niemandsland der Nacht!
Ohne Paß durchs Niemandsland.

Früh liegst Du, schwitzt, weißt nicht warum.
Laut knarrt die Müllabfuhr den Müll.
Voll Bauchschmerz liegst Du da und horchst,
Dann ist es plötzlich wieder still.

Ohne Paß durchs Niemandsland der Nacht!